« Posts tagged sprache

Fehlerkorrektur

Ich mache mich hier ja regelmäßig über die schlechte Verwendung der deutschen Sprache in Spammails lustig. Dazu biete ich scherzhaft meine Dienste an, Korrektur zu lesen. Oder ich empfehle, einen Muttersprachler gegenlesen zu lassen.

Offenbar haben einige Spammer, die unter dem Namen von Bunq Daten abgreifen wollen, genau das getan, was ja sehr löblich ist. Aber dann eröffnet sich eine Fehlerquelle..

Lieber Bunqer,

Bunq verhindert den Missbrauch krimineller Aktivitäten, die unter das (ML/TF) Money Laundering and Terrorist Financing (Prevention) Act fallen. Dies erreichen wir durch die Meldung ungewöhnlicher Transaktionen und die Durchführung regelmäßiger Kunden-Due-Diligence-Prüfungen..

Die korrigierte Version ohne Rechtschreibfehler lautet: Banken sind verpflichtet, risikobasierte Ansätze anzuwenden, um verdächtige Aktivitäten durch einen obligatorischen Identifizierungsprozess zu erkennen und zu verhindern. Dies können Sie über den folgenden Link tun:  Einstellungen & Sicherheit.


Wichtiger Hinweis: Im Hinblick auf die Sicherheit unserer Service & Dienstleistungen möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, das Verfahren über Ihren Laptop, Computer oder Tablet zu starten.

Wenn Sie keinen Zugriff mehr auf Ihr Konto haben, wenden Sie sich bitte an uns. Bitte kontaktieren Sie unser Support-Team unter support@bunq.com, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Cheers,
Die gelbe Markierung stammt von mir: „Die korrigierte Version ohne Rechtschreibfehler lautet:“

Scheinbar hat der nigerianische/russische/ukrainische/chinesische Spammer seinen Entwurf jemandem geschickt, der der deutschen Sprache in Schriftform mächtig ist und dessen Anmerkung ganz dumm gleich mitkopiert.

Oder der wollte hier nur im Blog erwähnt werden.

Ihr Domainname wurde gesperrt

Kaum lobt man die Spammer und Betrüger noch für ihre verbesserte Anwendung der deutschen Sprache, trudelt sowas ein.

Sеhr gееhrtеr STRATO Kundе,

Diеs ist еinе Bеnachrichtigung, um Siе darübеr zu informiеrеn, dass Ihr Kontogеspеrrt wurdе.Diе Aussеtzung ist wiе folgt:

Domänеnnаmеn: .verstandingefahr.de
 
Grund für diе Aussеtzung :Unsеr Abrеchnungssystеm hаt fеstgеstеllt, dаss Ihr Domain-Nаmе abgеlaufеn ist, еs wurdе trotz unsеrеr vorhеrigеn Erhöhung nicht еrnеuеrt.
Siе sind еingеlаdеn, dаs Vеrlängеrungsformulаr für Ihrе Diеnstlеistungеn gеmäß dеn Anwеisungеn und Schrittеn unter folgendem Link mаnuell аuszufüllen : Kundenbereich
 
Wichtig: Wenn Sie die Domain nicht innerhаlb von 24 Stunden аb heute werden erneuern, Ihre Dienste endgültig gelöscht werden

Sieht man mal davon ab, dass ein schneller Test ergibt, dass verstandingefahr.de weiterhin hierhin führt, fällt doch auf, dass die Formulierungen und Übersetzungen ziemlich stümperhaft sind. Das dürfte selbst unter Stratos Niveau liegen. Dort bin ich übrigens auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr Kunde, was ein technisch versierter Spammer auch herausfinden könnte.

Irgendwie ist es aber beruhigend, dass die Spammer weiterhin mit gebrochenem Deutsch unterwegs sind.

Post von Domainfactory

Domainfactory schreibt mir. Zumindest behauptet das der Absender dieser Mail.

Ich habe die Auffälligkeiten in Gelb markiert. Der Betreff (aa – 191631025) ist schon sehr verwirrend, wahrscheinlich handelt es sich um irgendeinen Identifizierer zur Nachverfolgung. Der Absender ist natürlich verräterisch.

Die Anrede macht die Mail ebenso verdächtig, schließlich sollte Domainfactory mich namentlich ansprechen können. Aber der Knaller sind die unfett geschriebenen Umlaute. Während der Text ja eigentlich ganz gut geschrieben ist, wurden aus irgendeinem Grund die Umlaute nicht ebenso fett geschrieben wie der Rest des Textes. Das ist schon eine harte Nachlässigkeit bei dieser an sich recht gut gemachten Phishing-Mail.

Auf den Link habe ich dennoch nicht geklickt.

Gewonnener Schaden

Ich verstehe echt nicht, wie die Spammer im Jahr 2023 noch so einen Blödsinn auf den Weg bringen können.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bei den monatlichen Euro Millions / Google Promo-Wettbewerben am 18.September 2023 € 650.000,00 gewonnen.
 
Wenden Sie sich mit den folgenden Informationen an unseren Schadenregulierer.
 
Vollständiger Name
Heimatadresse
Geschlecht
Alter
Besetzung
Telefon
 
Mr. John Wood
Online-Koordinator

Von der fehlenden Formatierung mal abgesehen: was soll „Euro Millions / Google Promo“ sein? Sucht euch doch wenigstens irgendeinen Lotto-Wettbewerb aus, bei dem die Gewinnsumme realistisch scheint und erfindet nicht irgendeinen Kauderwelsch.

Und dann habe ich gewonnen und soll mich an den „Schadenregulierer“ wenden? Klar, aus Sicht der auszahlenden Stelle mag das ein Schaden sein, aber das muss doch der Gewinner nicht wissen. Aber wenn man der deutschen Sprache nicht mächtig ist und Google den Spam übersetzen muss, kommt halt sowas raus.

Aber was bitte ist meine „Besetzung“? Ich vermute mal, dass es meine „occupation“ sein soll. Dumm nur, wenn man sich aus den Vorschlägen des Google-Übersetzers die falsche Bedeutung raussucht.

Immerhin hat man den Nachnamen des vermeintlichen Online-Koordinators nicht übersetzt.

Seit vielen Jahren meine ich ja, dass die Spammer Hilfe brauchen – meine Hilfe. Gegen ein gutes Honorar überprüfe und korrigiere ich die Übersetzung der Geschäftsmails, damit der Gewinner nicht den Schaden hat.

Wer suchet, der findet (Juli 2023)

  1. 089998288031
  2. teleson erfahrungen
  3. teleson schlechte erfahrungen
  4. everdell strategie
  5. moneygram dortmund
  6. moneygram freiburg
  7. städtereisen langdon
  8. das supertalent 2009
  9. an diesem tag habe ich ihr betriebssystem gehackt und vollen zugriff auf ihr konto erhalten
  10. moneygram erfahrungen

Teleson bleibt wie Moneygram ein Klassiker. Für Everdell verweise ich immer gerne auf eine andere Seite. Allerdings fehlt mir ein Comeback von „poposex“.

Ihr und Dein

GLS möchte mir ein Paket zustellen und kündigt dies per Mail an. Toller Service, aber..

Ihr GLS Paket ist bald da!
Hallo MARCUS GAESSNER, gute Nachrichten!

Dein Paket ist fast da.

GLS weiß nicht, ob man mich duzen oder siezen soll. Auf der Internetseite und auch auf der Detailseite zum Tracking scheint man sich aufs Siezen verständigt zu haben, wobei ich mir nicht jede Unterseite angeschaut habe.

Ich verstehe ja, dass viele Firmen in diesen Zeiten eine gewisse Unsicherheit verspüren, wie man die Kundschaft anreden soll. Allerdings halte ich es für notwendig, diese Form konsequent durchzuziehen. Ein Wechsel zwischen dem vertraulicheren Du und dem distanzierten Sie irritiert mich mehr, als dass es meiner Geschäftsbeziehung zu GLS & Co. hilft.

IHK

Dieser Spammer werden immer besser. Das sieht alles ganz gut aus, nur scheint einmal mehr mitten im Text die Lust auf eine gute Übersetzung abgebrochen zu sein. Das kann ich nach so vielen Jahren und im Angesicht der vielfältigen Möglichkeiten auf diesem Gebiet nicht verstehen: wie kann man so eine Phishing-Mail nicht vernünftig formulieren?

 Melden Sie sich bei der IHK neu an!


Jeder Unternehmer muss sich neu identifizieren. Dies ist obligatorisch. Zum Glück ist das ganz einfach, sicher und schnell über unsere Website. Sie können das Verfahren jederzeit und überall durchführen. Sie brauchen nicht in unser Büro zu kommen. Nach Erhalt der E-Mail haben Sie 4 Arbeitstage Zeit, sich erneut zu identifizieren. sich neu zu identifizieren.


Identifizieren


Wenn Sie dies nicht tun. Nach Ablauf dieser Frist wird Ihre IHK-Nummer gesperrt.


IHK Deutschland
Melden Sie sich bei der IHK neu an!
Jeder Unternehmer muss sich neu identifizieren. Dies ist obligatorisch. Zum Glück ist das ganz einfach, sicher und schnell über unsere Website. Sie können das Verfahren jederzeit und überall durchführen. Sie brauchen nicht in unser Büro zu kommen. Nach Erhalt der E-Mail haben Sie 4 Arbeitstage Zeit, sich erneut zu identifizieren. sich neu zu identifizieren.
Wenn Sie dies nicht tun. Nach Ablauf dieser Frist wird Ihre IHK-Nummer gesperrt.
IHK Deutschland

Zudem bricht der böse Absender im Fuß der Mail wieder mit der gewählten Sprache. Warum der Disclaimer noch einmal ins Arabische übersetzt wurde, weiß auch nur die vermeintliche IHK.

Kauderwelsch

Man könnte meinen, dass nicht nur Elon Musk Twitter durch das massenhafte Entlassen von Mitarbeitern an die Wand fahren will, sondern dass auch Facebook an vielen Stellen unnötigerweise spart. Anders lässt sich dieser willenlose Sprachmix nicht erklären.

Deine Seitenreichweite hat sich während der letzten 7 Tage um 82 % increased. Promote your page.
Deine Seitenreichweite hat sich während der letzten 7 Tage um 82 % increased. Promote your page.

Offenbar hat die übersetzende Person mitten in der Arbeit abgebrochen. Spannend.

Einritt frei

In meiner katholischen Heimatstadt wird Karneval gefeiert. Unter anderem bietet ein lokales Hotel eine „Schlager Party“ an. Über diese Deppenleerzeichen kann ich mich ja fast nicht mehr aufregen.

Schlager Party
Schlager Party

Auch dass der Veranstalter offenbar nicht einmal den Namen der Lokalität richtig schreiben kann – geschenkt.

Stadthotel Werne im Koplinghaus
Koplinghaus

Aber der folgende Hinweis ist zutiefst verstörend.

Einritt frei.
Einritt frei.

Ich wurde dabei an eine just eingegangene Mail erinnert:

l-roy blut-junges Teeny einreiten
l roy blut-junges Teeny einreiten

Und das im katholischen Werne..

Achtung Begünstigter!

Diese Warnung in der ersten Zeile einer eingehenden Mail sollte ja schon stutzig machen, andererseits verspricht sie auch einen gewissen Unterhaltungswert. Also schauen wir uns diese freundliche Nachricht doch mal an.

Achtung Begünstigter.

Gratulation!!! hiermit teilen wir Ihnen offiziell mit, dass Sie vom Präsidenten der Weltbank mit einer Gesamtsumme von 5.000.000,00 (fünf Millionen) entschädigt wurden. Ich möchte, dass Sie wissen, dass der Grund, warum Sie entschädigt wurden, auf den Ausbruch von (COVID-19) und einige andere E-Mails zurückzuführen ist, die Berichten zufolge von der Betrugsbekämpfungsbehörde an uns gesendet wurden. Wenden Sie sich unter dieser E-Mail an Herrn Walker Brown: fundcompensation07@gmail.com, um Ihr Geld zu erhalten.
Es tut uns leid, wenn Sie diese Nachricht aufgrund des Netzwerkausfalls in Ihrem Spam sehen

Inhalt der eingehenden Mail

Einige der Formulierungen haben schon was: „Covid-19 und andere E-Mails“ lässt gewisse verschwörerische Tendenzen erkennen, der „Spam auf Grund Netzwerkausfalls“ ist gewagt, aber lustig.

Alles in allem ist es aber leider nichts anderes als ein klassischer Betrugsversuch. Das kann man leicht an der Tatsache erkennen, dass mein alter Kumpel David Malpass, immerhin tatsächlich Präsident der Weltbank, mich erstens direkt kontaktieren würde, und zweites sich nicht wegen läppischen 5 Millionen (was auch immer) bewegen würde.