Großartiges Jobangebot

Der Fachkräftemangel treibt immer mehr seine Blüten. Via WhatsApp wurde mir eine weitere Tätigkeit angeboten – von einer mir unbekannten Dame von den Philippinen.

Hallo. Wir brauchen jemanden, der täglich Hotelreservierungen bewertet. Wir zahlen 200€~1000€.
Alles, was wir tun müssen, ist, das Hotel auf der Hotelbuchungsplattform zu bewerten oder zu liken.
Wenn Sie sich für diesen Job interessieren. Kundenservice WhatsApp hinzufügen.
WhatsApp-Details 👇

Offen gestanden würde ich ja lieber die Hotelreservierungen nutzen und nicht bewerten. Die große Spanne der Entlohnung lässt übrigens vermissen, ob dieses Geld pro Bewertung, pro Tag oder pro Monat fließen soll.

Ich habe mal auf eine Reaktion verzichtet, möchte euch aber nicht hindern, dieses tolle Jobangebot anzunehmen.

Auf die Augen und Ohren (1. Halbjahr 2024)

Schon seit vielen Jahren findet der geneigte Leser am Rande rechts (oder unten – je nach Endgerät) einen kleinen Block meiner letzten fünf (Hör-)Bücher, die ich bei Goodreads dokumentiert habe. Ich höre tatsächlich relativ viel, seit ich mir vor einigen Jahren angewöhnt habe, meine Arbeitswege mit Hörbüchern und Hörspielen zu verbringen. Spätestens seit meinem Arbeitgeberwechsel 2021 kommen so regelmäßig 90-100 Minuten am Tag zusammen.

Da kann man auch mal schauen, was man so alles im ersten Halbjahr 2024 gehört/gelesen hat.

Während Terry Pratchett bekanntlich über jeden Zweifel erhaben ist und Stephen King in Kombination mit David Nathan als Vorleser fast immer unterhaltsam ist, gab es doch einige positive Überraschungen.

„Der Spurenfinder“ von Marc-Uwe Kling und seinen Kindern ist ein Buch voller charmanter Wortwitze, das mir richtig gut gefallen hat. „Mortal Engines“ von Philip Reeve habe ich aus Neugier begonnen, um zu sehen, ob es besser als der zwar bildgewaltige, aber inhaltsschwache Film ist. Ich war und bin fasziniert, wie weit ein Film von einer richtig guten Vorlage abweichen kann, wenn die scheinbar einzige gute Idee die tolle CGI-Technik ist. Der Film befasst sich sehr lose mit dem ersten Buch, die anderen drei Werke sind aber ebenso lesens- bzw. hörenswert und runden die Geschichte schön ab.

„Von Ratlosen und Löwenherzen“ ist das einzige Sachbuch auf der Liste dieses Halbjahrs. Rebecca Gablé beschreibt in furiosem Tempo und mit viel Augenzwinkern einen langen Teil der britischen Geschichte im Mittelalter. Zwar kommt man bei den vielen Namen, die sich häufig nur durch Nummern und Beinamen unterscheiden, schnell durcheinander, aber da rettet das Tempo den Leser vor der finalen Verwirrung. Die Charaktere treten historisch bedingt auch häufig schnell wieder ab.

Die größte Enttäuschung war „Lemuria“ aus dem Perry-Rhodan-Universum. Hier wird einmal mehr vergeblich versucht, eine Geschichte mit Zeitreisen spannend und schlüssig zu erzählen, was in so einem Universum nur schiefgehen kann.

Mal schauen, wohin mich die Reise noch so verschlägt. Aktuell höre ich „Die Brautprinzessin“ von William Goldman. Die Geschichte wird von Jochen Malmsheimer und Bela B. (von der Band „Die Ärzte“) gelesen, was sich als nicht ganz so tolle Idee erweist. Vielleicht verkauft der Name „Bela B.“ ein oder zwei zusätzliche Exemplare und vielleicht verschafft er der Produktion mehr Aufmerksamkeit, allerdings ist das Gefälle zwischen den beiden Lesern erheblich, was das Vergnügen etwas trübt. Die Geschichte ist allerdings hervorragend, Goldmans Vorgehen bei der Erzählung sehr erfrischend.

Wer suchet, der findet .. kostenlose Pornofilme?! (Juni 2024)

Ihr kleinen Schmutzfinken habt wohl während der Fußball-EM Zeit, parallel nach Schmuddelfilmchen zu suchen?!

  1. kostenlose pornofilme
  2. teleson schlechte erfahrungen
  3. teleson erfahrungen
  4. heimtrainer zu verschenken
  5. ist dieser artikel noch verfügbar?
  6. wernesiel
  7. personalvermittlungsagenturen
  8. sifftwitter
  9. moneygram dortmund
  10. ruhr nachrichten werne

Alles fake bei Instagram

Nachdem ich von „Sifftwitter“, heute X, weg bin, habe ich nur noch zwei echte Accounts in den sogenannten sozialen Medien, einen Instagram-Account sowie ein Profil bei Facebook, das im Wesentlichen die Inhalte von Instagram spiegelt. Beides ist völlig ambitionslos und dient wie diese Seite hier nur dem Motto „Es muss einfach raus!“.

Bei Instagram folgen mir seit einiger Zeit immer mehr „seltsame“ Accounts.

Teils haben diese Accounts sehr seltsame Namen wie „WM-GESCHENK FUR DIE DEUTSCHEN“, „VIELE FRAUEN AUS DEUTSCHLAND“ oder „MIR IST LANGWEILIG“, teils auch eher unverfängliche Namen, die durchaus real sein könnten („Monika Seger“). Gemeinsam haben diese Accounts vor allem ein mehr oder minder offenherziges Profilbild von jungen Damen. „Sex sells“..

Schaut man in die Profile, wird einem schnell klar: das kann nicht mit rechten Dingen zugehen.

Die üblichen Verdachtsmomente sind ja klar: Bilder von augenscheinlich unterschiedlichen Personen, die Zahl der gefolgten Personen ist massiv größer als die der folgenden oder aber es gibt gar keine Daten in diesen Bereichen.

Lustigerweise ist das Folgen dieser Accounts deren einzige Aktivität mir gegenüber. Ich bekomme keine irgendwie geartete Nachricht, ich werde nicht in Beiträgen markiert oder anderweitig um Kontakt gebeten. Wahrscheinlich reicht es aber, durch zufällige Klicks auf unzählige Accounts genügend Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Es finden sich im Angesicht dieser „reizvollen“ Bilder bestimmt genügend Menschen, die darauf klicken.

Wobei ich noch einen anderen Verdacht habe: vielleicht werden diese Fake-Profile von Seitenbetreibern generiert und gesteuert, die anschließend die Menschen via Google zu sich finden lassen, um ihnen zu erklären, wie man Fake-Accounts bei Instagram erkennt. So eine Art indirektes Clickbaiting, um Werbung auszuspielen. Auf jeden Fall gibt es eine Menge Seiten, die dem unbedarften Nutzer diese einfache Tätigkeit seitenlang erklären wollen.

Auf jeden Fall nehmen diese Fake-Profile zuletzt massiv zu, so dass auf Instagram eine weitere Fake-Ebene dazugekommen ist.

Fehlerkorrektur

Ich mache mich hier ja regelmäßig über die schlechte Verwendung der deutschen Sprache in Spammails lustig. Dazu biete ich scherzhaft meine Dienste an, Korrektur zu lesen. Oder ich empfehle, einen Muttersprachler gegenlesen zu lassen.

Offenbar haben einige Spammer, die unter dem Namen von Bunq Daten abgreifen wollen, genau das getan, was ja sehr löblich ist. Aber dann eröffnet sich eine Fehlerquelle..

Lieber Bunqer,

Bunq verhindert den Missbrauch krimineller Aktivitäten, die unter das (ML/TF) Money Laundering and Terrorist Financing (Prevention) Act fallen. Dies erreichen wir durch die Meldung ungewöhnlicher Transaktionen und die Durchführung regelmäßiger Kunden-Due-Diligence-Prüfungen..

Die korrigierte Version ohne Rechtschreibfehler lautet: Banken sind verpflichtet, risikobasierte Ansätze anzuwenden, um verdächtige Aktivitäten durch einen obligatorischen Identifizierungsprozess zu erkennen und zu verhindern. Dies können Sie über den folgenden Link tun:  Einstellungen & Sicherheit.


Wichtiger Hinweis: Im Hinblick auf die Sicherheit unserer Service & Dienstleistungen möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, das Verfahren über Ihren Laptop, Computer oder Tablet zu starten.

Wenn Sie keinen Zugriff mehr auf Ihr Konto haben, wenden Sie sich bitte an uns. Bitte kontaktieren Sie unser Support-Team unter support@bunq.com, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Cheers,
Die gelbe Markierung stammt von mir: „Die korrigierte Version ohne Rechtschreibfehler lautet:“

Scheinbar hat der nigerianische/russische/ukrainische/chinesische Spammer seinen Entwurf jemandem geschickt, der der deutschen Sprache in Schriftform mächtig ist und dessen Anmerkung ganz dumm gleich mitkopiert.

Oder der wollte hier nur im Blog erwähnt werden.

Verlockendes Angebot (mindestens 150€ pro Stunde)

Manchmal ist man ja versucht, alles hinzuschmeißen und solch verlockenden Angeboten nachzugeben.

Wir haben festgestellt, dass Ihr Lebenslauf von mehreren Online-Personalvermittlungsagenturen empfohlen wurde
Daher möchten wir Ihnen einen Nebenjob anbieten, den Sie in Ihrer Freizeit absolvieren können. Sie benötigen nur 60-120 Minuten pro Tag, um die Arbeit zu erledigen. Widersprechen Sie der Arbeit von zu Hause aus. Der Tageslohn variiert zwischen 300 und 1.000 Euro, alle Löhne werden am selben Tag ausgezahlt

Wir haben festgestellt, dass Ihr Lebenslauf von mehreren Online-Personalvermittlungsagenturen empfohlen wurde
Daher möchten wir Ihnen einen Nebenjob anbieten, den Sie in Ihrer Freizeit absolvieren können. Sie benötigen nur 60-120 Minuten pro Tag, um die Arbeit zu erledigen. Widersprechen Sie der Arbeit von zu Hause aus. Der Tageslohn variiert zwischen 300 und 1.000 Euro, alle Löhne werden am selben Tag ausgezahlt

WhatsApp-Nachricht von +62 831-9867-22050 (weitergeleitet von +255 764 927 617)

Besonders schön ist der Satz „Widersprechen Sie der Arbeit von zu Hause aus“. Eigentlich ist doch die Möglichkeit, daheim zu arbeiten, ein großer Anreiz und eher als Vorteil zu sehen. Warum sollte ich da widersprechen?

Gut, beim Stundenlohn muss man auch mal schauen. Von 150€ pro Stunde bis 1.000€ pro Stunde ist mir eine zu große Spanne.

Die Rente ist sicher

Der kleine Norbert Blüm hat einst diesen fatalen Satz gesagt: „Die Rente ist sicher“

Man muss mit dem Wissen von heute davon ausgehen, dass dieser Satz schon damals eine Lüge bzw. eine bewusste Unklarheit war. Natürlich ist die Rente irgendwie sicher – einzig so unwichtige Rahmenbedingungen wie Höhe der Rente sowie der Bezugsbeginn scheinen extrem unsicher zu sein. Als ich ins Arbeitsleben trat, hatte ich die Hoffnung, mit 65 in Rente gehen zu können, aktuell soll es mit 67 dann doch klappen, aber ich gehe mal davon aus, dass ich eher mit 70 in Rente gehen darf. Und war das Rentenniveau beim Eintritt ins Arbeitsleben merklich über 50% des Arbeitsentgelts, sind wir inzwischen unter diese Marke gefallen, die Prognosen zu diesem Thema lassen nichts Gutes erahnen.

Warum erzähle ich diese Sachen?

Weil ich ein unschlagbares Angebot im Postfach hatte.

Ist ihre finanzielle Absicherung fürs Alter schon vorbereitet?

Mit der berechtigten Angst vor Altersarmut wird hier einmal mehr versucht, Daten abzugreifen, vielleicht sogar etwas Geld aus der Tasche zu ziehen. Leider wirkt die Sprache sogar ganz gut, so dass manche Nutzer diesen Angriff auf ihre Daten und ihr Geld für ein echtes Angebot halten könnten.

Dabei ist nur eins sicher: nichts ist sicher.

Wer suchet, der findet (Mai 2024)

  1. teleson erfahrungen
  2. teleson schlechte erfahrungen
  3. ist dieser artikel noch verfügbar?
  4. teleson erfahrung
  5. sifftwitter
  6. ist dieser artikel noch verfügbar
  7. ist der artikel noch verfügbar
  8. moneygram dortmund
  9. moneygram stuttgart
  10. prinzenrolle sorten

Advanzia Phisheranzia

Nun haben es die Phisher mal im Namen der Advanzia-Bank versucht. Von diesem Geldinstitut habe ich noch nie gehört, aber das muss ja nichts heißen.

Hübsch und halbwegs professionell sieht diese Versuch des Phishings schon mal aus:



Sehr geehrter Advanzia-kunde, 

Wir haben kürzlich eine Anfrage an Sie gerichtet, um Ihre Identität online zu bestätigen. Es tut uns leid feststellen zu müssen, dass wir bisher Ihre Identifikation nicht erhalten haben. Ohne diese Identifikation wird die Nutzung der Dienste von Advanzia Card ab dem 26 Mai eingeschränkt sein. Zur Abschluss der Identifikation wird die Referenznummer aus dieser E-Mail benötigt. Sobald die Identifikation erfolgreich abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Bestätigung an Ihre registrierte E-Mail-Adresse: fucq@verstandingefahr.de 

Ihr Referenznummer: ADVB76899

Achtung: Dieser Code ist 48 Stunden lang gültig.

1.  Melden Sie sich bitte in Ihrem Advanzia-konto über an:

 

identity.omc.advanzia.com

 

2. Füllen Sie die erforderlichen Daten aus.

3. Schließen Sie Ihre SMS-Verifizierung ab. 

4. Bestätigen Sie, dass Ihre identifizierung abgeschlossen ist. 

 

 

Wir möchten betonen, dass Ihre Sicherheit und Ihr Schutz für uns oberste Priorität haben. Daher bitten wir um Ihre Mitarbeit bei diesem Identifizierungsverfahren.

 

Falls Sie Fragen haben oder Hilfe bei dem Prozess benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Unser engagiertes Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Ich habe den Satz, an dem ich die meisten Zweifel habe, mal etwas hervorgehoben. Ob die Macher dieser Mail meine Sicherheit oder mein Schutz überhaupt interessiert, kann ich nicht so recht glauben.

Dennoch muss man anerkennen, dass bis auf wenige Zeichensetzungsfehler das Werk recht überzeugend daherkommt. Also passt bei der Abarbeitung eures Postfachs gut auf..

Europawahl 2024

Am 9. Juni ist Europawahl. Ich habe mein Kreuzchen schon längst gemacht. Man muss ja nicht über alles glücklich sein, was sich dort ziemlich weit weg vom Bürger überlegt wird, aber ein Mindestmaß an Einfluss sollte man schon versuchen zu nehmen. Denn im Gegenzug nehmen die europäischen Vorgaben immer mehr Einfluss auf unser aller Leben. Auch wenn natürlich viele Parteien und Politiker die EU mehr zur Selbstversorgung bzw. zum Wegloben mehr oder minder verdienter Mitglieder nutzen, so muss man erkennen, dass dieses Konstrukt enorm wichtig geworden ist.

Ich habe mal den Wahl-O-Mat genutzt, um zu sehen, ob ich mein Kreuz „richtig“ gesetzt habe. Dies sind die Parteien mit der größten inhaltlichen Übereinstimmung zu meinen Antworten.

Letzte Generation, BIG, ÖDP, DIE LINKE, Die PARTEI, PdF, V-Partei

Offen gestanden kann ich mit den meisten dort angegeben Parteien nichts anfangen, bei manchen wusste ich nicht einmal von ihrer Existenz (LETZTE GENERATION, PdF oder BIG) und finde sie teilweise (z.B. DIE LINKE) absolut NICHT unterstützenwert, aber zum Glück sind Datenbankabgleiche geduldig.

Am anderen Ende der Liste gibt es auch Parteien mit der geringsten Übereinstimmung. Das sieht recht gut und stabil aus.

Tierschutz hier, FDP, CDU/CSU, ABG, Heimat, PDV, AfD, Bündnis C

Dieses untere Bild könnt ihr gerne als NICHT-Empfehlung nutzen: wählt keine dieser Parteien, sie sind nicht gut für euch oder unser Land.

Sofern ihr also den letzten Absatz beherzigen wollt: geht wählen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.