Herr Merz zahlt seinen Deckel und geht

Friedrich Merz möchte 2009 die bundespolitische Bühne den Bundestag verlassen und sich wieder anderen Dingen widmen, z.B. seiner beträchtlichen Zahl an "Nebentätigkeiten". Sein Kollege Bosbach ist wohl ebenso wie Merz frustiert über den bundespolitischen Stand seiner Partei. Klar, man könnte jetzt mutmaßen, dass die beiden wie einst Oskar und Gregor eine neue Partei gründen, aber das wäre momentan wohl etwas verfrüht..

Überhaupt verstehe ich die vielen Schlagzeilen und Blogeinträge um diesen Rückzug nicht. Schließlich paßt das politische Vermächtnis des Herrn Merz locker auf einen Bierdeckel.