Der Hellseher: Saisonprognose 2009/10 – Köln, Wolfsburg, Stuttgart

1. FC Köln

Prognose:
Der Prinz mag zwar zurück sein, aber wie sinnvoll es aus sportlicher Sicht ist, einen Ergänzungsspieler von Bayern München zu holen, sei mal dahingestellt. Ich denke, in Köln wird man schnell wieder auf den Boden der Realität fallen, denn zwei oder drei gute Namen können den Durchschnitt nicht heben.
Der Trainer Zvonomir Soldo wird im Angesicht einer ernüchternden Saison kaum eine Chance haben, die Saison in seiner bisherigen Funktion zu beenden. Vielleicht wird aber auch die Tatsache, einen relativ unerfahrenen Trainer als Ersatz für Herrn Daum zu verpflichten, Grund für die Stagnation des 1. FC sein.

Saisonergebnis: 14. Platz
Trainersicherheit: 10%

VfL Wolfsburg

Prognose:
Man muss sich ganz klar sein, dass die herausragende Rückrunde der vergangenen Saison und die Nachlässigkeiten der Konkurrenz die Grundlage für die Meisterschaft waren. Ich bezweifle, dass sich diese Konstellation wiederholen läßt. Trotzdem wird Wolfsburg eine gute Rolle spielen,  vielleicht sogar zwischenzeitlich Chancen auf die Titelverteidigung haben, was nicht zuletzt dem neuen Trainer zu verdanken sein wird. Armin Veh wird die notwendige Ruhe bewahren, wenn es mal nicht so läuft.

Saisonergebnis: 3. Platz
Trainersicherheit: 95%

VfB Stuttgart

Prognose:
Ähnlich wie Wolfsburg konnte Stuttgart durch eine starke Rückrunde eine schlechte Hinrunde kaschieren. Der Abgang von Gomez mag zwar Lücken gerissen haben, aber ich traue dem Team auch 2009/10 ein gutes Ergebnis zu. Dies wird sicherlich auch am Torwart-Oldie Lehmann liegen, der weiterhin auf höchsten Niveau spielen wird. Sportsfreund Babbel wird sich keinerlei Sorgen um seinen Trainerjob machen muss.

Saisonergebnis: 4. Platz
Trainersicherheit: 95%