Klimawandel durch Aliens?!

Gestern habe ich "The Arrival" gesehen, einen eher durchschnittlichen SciFi-Film mit einem schwachen Charlie Sheen in der Hauptrolle. Was ich an diesem Film bemerkenswert fand, ist die Ausgangssituation.

Die Aliens sind unter uns, sie ersetzen einzelne Menschen an Schlüsselstellen, um ihre Aktivitäten zu verbergen. Diese bestehen aus dem Kauf von Kraftwerken, mit denen sie Unmengen an Gasen abstoßen, um das Klima zu erwärmen. Ziel dieser Erwärmung ist das Terraforming der Erde, damit die Aliens sich hier ansiedeln können.

Dies sei als ganz kurze Zusammenfassung des Settings genug. Ich finde diese Idee gar nicht mal so absurd. Wenn man auf der einen Seite nimmt, was man zuletzt so alles zum Thema "Klimawandel" hört, und auf der anderen Seite das unmenschliche Verhalten mancher Politiker und Manager hinzuzieht, kommt einem das Szenario beängstigend real vor.