Warrior Cats

[Trigami-Review]
Eine Hauskatze verläßt ihr Heim bei den Menschen und schließt sich einem Wildkatzenclan an. „Sammy“, so hieß der Hauskater bei den Menschen, ist ab sofort „Feuerpfote“ im DonnerClan und findet sich in einem Mit- und Gegeneinander verschieder Clans von Wildkatzen wieder.

Dies ist die Ausgangssituation einer Reihe namens „Warrior Cats“. Es handelt sich um Jugendbücher der Verlagsgruppe Beltz, die in der Welt von Wildkatzen angesiedelt sind. Es gibt nicht nur inzwischen sieben (sechs reguläre Folgen und ein Special) Bücher, sondern – das ist ja heutzutage fast schon ein Muss – alle Inhalte auch als Hörbuch.

Hinter diesem Szenario steckt durchaus ein ernsthaftes Anliegen. Der BUND setzt sich für den Erhalt des Lebensraum wildlebender Katzen ein, ein Thema, das sich durch die Romanreihe zieht. Und hier verzahnen sich das wichtige Anliegen des BUND und die Romanreihe – im Rahmen einer Unterschriftenaktion übernimmt Beltz & Gelberg für jede Unterschrift eine Patenschaft im „Rettungsnetz Wildkatze“. Eine sehr unterstützenswerte Aktion, wie ich finde.

Weitere Informationen zur Romanreihe findet ihr hier.

Meine Produkte aus der Reihe: links das Hörbuch des Specials, rechts der erste Roman