Mittelschwere Regelkunde

Eine spannende interessante Schachaufgabe habe ich im Internet gesehen. Die Schwierigkeitsstufe soll „Mittel“ sein, aber so recht glaube ich das bei diesem Diagramm nicht.

Finde den besten Zug für Schwarz.

Ich weiß, dass (leider) nicht jeder meiner Leser Schach spielt, deshalb die Erklärung. Der weiße Springer auf dem Feld g5 setzt den schwarzen König ins Schach. Um dieses aufzuheben, muss entweder der König auf ein nicht bedrohtes Feld ziehen oder der Springer geschlagen werden. Letzteres geht nicht, daher bleibt nur, den König aus der Gefahrenzone zu ziehen. Die Felder h6, g6, h7 und h8 werden von der weißen Dame bedroht, also bleibt nur, den König nach g8 zu bewegen. Das heißt, die Aufgabe lautet eigentlich: „Finde den einzig möglichen Zug für Schwarz“. Das ist aber simpelste Regelkunde und mit Sicherheit nicht „mittlerer Schwierigkeitsgrad“.

Und wer jetzt meint: „Okay, dann ist dies eine mehrzügige Aufgabe.“, dem sei hier der Beweis geliefert, dass der Nachweis der Regelkunde als Lösung hingenommen wird.

Offenbar hat der generelle Niveau- und Anforderungsverlust auch das königliche Spiel erreicht..