Zweifelhaftes Angebot

Sollte sich jemand wundern, woher Firmen und Spammer die Daten ihrer Opfer Kunden bekommen, dem sei folgende eMail ans Herz gelegt. Schön formuliert möchte mir hier jemand seine gesammelten Daten verkaufen.

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Kollegen,

nach 16jähriger erfolgreicher Tätigkeit als Vermittler und Berater für IT-Unternehmen und Investment Institutionen haben wir letztes Jahr damit begonnen auch anderen Unternehmen unsere  Kunden- und Adressdatenbanken zur vertrieblichen Nutzung zur Verfügung zu stellen.

Was zu Beginn aus Gefälligkeit geschah, hat sich mittlerweile zu einem wertvollen Bestandteil unserer Arbeit entwickelt.

Auf diesem Wege suchen wir nun Interessenten für dieses Material aus anderen Branchen.

Wir sind sicher das unsere Daten auch für Sie von Interesse sein könnten da wir auch Material zu Ihren Zielgruppen in unseren Datenbanken haben.

Ich würde mich sehr freuen wenn Sie bei bestehendem Interesse und Bedarf sich mit uns in Verbindung setzen würden. Sie erreichen uns tagsüber unter unten genannten Kontaktdaten.

Unabhängig gemeinsamer Interessen bedanke ich mich hiermit für Ihre Aufmerksamkeit im voraus

Mit freundlichen Grüßen

Besucht man die Internetseite dieses Adresshändlers, stößt man leider auf eine komplette Baustelle, die nicht mehr als die in der eMail enthaltenen Kontaktdaten anbietet. Aber mehr braucht es ja bei diesem zweifelhaften Geschäft auch nicht..