Wenn die eine Krähe der anderen..

BILD hat einen Skandal entdeckt. Da handelt doch ein Mitbewerber scheinbar gegen jeglichen journalistischen Anstand. Das muss angeprangert werden:

Zeitung druckt Foto, mit dem Susanne Klatt erpresst wurde

Sicherlich mag das Vorgehen der Münchener Abendzeitung befremdlich erscheinen, doch dass ausgerechnet BILD sich daran stößt, ist doch geradezu Hohn. Als könnte jemand in der BILD-Redaktion das Wort "Persönlichkeitsrechte" buchstabieren..