« Posts tagged Privates

Google denkt an mich

Google denkt heute an mich:

google-geburtstag

Ist das neu? Ich kann mich nicht erinnern, dass es im letzten Jahr auch eine individualisierte Suche gab.

Aufstieg

Am Sonntag haben wir es vollbracht: durch ein 4:4-Unentschieden gegen Caissa Hamm haben wir den Aufstieg in die Verbandsklasse perfekt gemacht. Das Spiel war sehr spannend, bis zum abschließenden Remis an Brett 1 dauerte es fast sechs Stunden.

Ich konnte zum Abschluß einen Sieg beisteuern, indem ich die Fehler meines Gegners konsequent ausnutzte. Damit habe ich erstmals seit vielen Jahren alle neun Saisonspiele mitgemacht. Durch fünf Siege und drei Remis bei einer Niederlage kam ich auf gute 6,5 Punkte. Ich werde wohl etwa 20 DWZ-Punkte hinzugewinnen.

Und jetzt freuen wir uns auf die Verbandsklasse.

Veränderungen

Vor Wochenfrist haben mich meine Vereinsfreude der Freilichtbühne Werne m Rahmen der Jahreshauptversammlung freundlicherweise (und mangels Alternativvorschlägen) zum Geschäftsführer gewählt. Da kann ich nur „Danke“ sagen und mich auf eine spannende Zeit in dieser neuen Position freuen.

Und zu allem „Überfluß“ habe ich in den Tagen vor Weihnachten auch bei meinem Arbeitgeber eine Änderungsvereinbarung unterschrieben, die – wie der Name schon andeutet – eine Veränderung bedeutet und mich vor neue Herausforderungen stellt. Doch dazu mehr im nächsten Jahr..

Auf jeden Fall seht ihr, dass vieles im Wandel ist. Das wollte ich in diesen ruhigen Stunden nur mal loswerden.

Ich wünsche weiterhin „Frohe Weihnachten“.

Spielerische Mitbringsel

Am vergangenen Donnerstag war ich in Essen zur Spielemesse und habe einmal mehr einige Spiele für lange, aber kurzweilige Abende mitgebracht.

Für weitere Informationen seien die folgenden Webseiten empfohlen:

Äpfel

Ich esse gerne Äpfel.

Ich habe zwar keine Ahnung, was der Unterschied zwischen Braeburn, Granny Smith, Golden Delicious oder Elstar ist, trotzdem esse ich gerne Äpfel. Wahrscheinlich schmecke ich auch nicht den Unterschied zwischen Bio-Anbau und gespritzer Massenware.

Trotzdem esse ich gerne Äpfel.

 

Großer Ausverkauf

Einmal mehr schaffe ich durch einen Ausverkauf Platz. Seht selbst, was es bei eBay alles von mir zu kaufen gibt.

Bücher

DVDs

Kochen (alle Kasserollen sind aus Keramik sowie mit Glasdeckel)

Anekdote

Aus gegebenen Anlass (Seite 2 dieses PDFs) erzähle ich eine kurze Anekdote, die sich vor einigen Wochen abgespielt hat.

Ich stand während einer Veranstaltung von „Pippi in Taka-Tuka-Land“ vor dem Kiosk der Freilichtbühne und orderte ein Eis. Ein „KitKat-Eis“ war die Erfrischung der Wahl. Dies kommentierte ein in der Nähe stehender Mitspieler mit folgenden Worten: „Ich liebe dieses Eis.“

In diesem Moment fiel mir ausnahmsweise mal direkt die passende Antwort ein: „Ich liebe meine Frau. Das Eis mag ich nur.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Auf die Ohren

Grundig M19-C

Ich brauche Platz in unserer Wohnung und daher verkaufe ich eine Stereoanlage der Firma Grundig. Zwar ist das Gerät schon etwas älter, funktioniert aber einwandfrei. Es hat einen CD-Wechsler mit Platz für drei Silberscheiben sowie ein Doppelkassettendeck mit Aufnahmefunktion. Zwei Boxen mit jeweils 60W Leistung runden dieses Angebot ab. Die Fernbedienung sieht man auf dem Foto leider nicht, liegt aber selbstverständlich auch bei. Einziger Wemutstropfen: die Anleitung ist im Laufe der Jahre und Umzüge verlustig gegangen, aber dafür gibt es ja das Internet.

Mir hat die Anlage viele Jahre lang gute Dienste erwiesen. Da sie aber relativ viel Platz einnimmt, wurde sie vor einiger Zeit durch ein jüngeres und platzsparenderes Modell abgelöst. Außerdem habe ich keinen Bedarf mehr für die umfangreiche Ausstattung der Anlage, inzwischen reicht ein mp3-fähiges CD-Fach. Meine He-Man-Kassetten sind digitalisiert und verstauben im Keller. Die Notwendigkeit, Inhalte von Kassette oder CD auf Kassette zu überspielen, sehe ich schon lange nicht mehr, da ich im Auto auch ein CD-Abspielgerät habe. Von daher ist es nur konsequent, die Anlage in Hände zu geben, die mehr mit dem Gerät anfangen können und es in vollem Umfang nutzen wollen und können.

Wer also Interesse an einer guten Anlage hat, der kann bei eBay zuschlagen. Die Auktion läuft bis Sonntag (3. Juli 2011) Abend.

Link zur Auktion

Fehler

Oh, oh..

Da mache ich mir hier regelmäßig einen Spaß aus den Fehlern anderer Leute und dann das: ich fange langsam an, die deutsche Sprache unabsichtlich zu mißhandeln.

Ich habe seit drei Stunden keine eMail bekommen. Kein Newsletter, keine Benachrichtigung, keine Statusmail. Mein Selbstwertgefühl leidet.

Ich habe seit drei Stunden keine eMail bekommen. Kein Newsletter, keine Benachrichtigung, keine Statusmail. Mein Selbstwertgefühl leidet.

„Kein Newsletter“ – dem Zwang, einen Gedanken in 140 Zeichen zu pressen, habe ich einen oder zwei Buchstaben geopfert und damit einen Beweis für genau das geliefert, was ich hier gerne kritisiere – im Internet bleibt die Sprache auf der Strecke. Ich werde zukünftig etwas besser aufpassen, denn etwas besorgniserregend ist diese Tendenz schon. Was ja keiner mitbekommt, sind die vielen ähnlichen Fehler, die ich hier in Blogeinträgen mache und vor der Veröffentlichung korrigiere. Trotzdem kommen noch genug sprachliche Fehler durch, gefühlt unterlaufen mir immer mehr Lapsus. Ob diese Ausfallerscheinungen dem Alter, dem Stress oder anderen Faktoren geschuldet sind, weiß ich nicht.

So oder so – das gibt mir zu denken.

Adventsmarkt

Auch für dieses Wochenende habe ich wieder einen Veranstaltungstipp.

An diesem Wochenende findet in der Freilichtbühne Werne der alljährliche Adventsmarkt statt. Auf dem Bühnengelände am Südring 2 in 59368 Werne könnt ihr Samstag von 13 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr in gemütlicher Atmosphäre eure vorweihnachtlichen Einkäufe erledigen oder einfach nur bummeln. In diesem Jahr kommt eine besondere Illumination des Geländes hinzu, so dass ab dem späten Nachmittag allein der Anblick des Bühnengeländes eine Reise wert ist.

Kommt vorbei und genießt diesen besonderen Markt. Und wer mich mal bei der Arbeit sehen will, findet mich im Bühnencafe.