« Posts tagged computer

Ist die Ruhephase vorbei?!

Bekanntlich zähle ich ja meine eintreffenden Spammails. Die Tatsache, dass ich in den letzten Monaten wenig über die nackten Fakten geschrieben habe, deutet schon an, dass es zuletzt sehr ruhig geworden ist. Ruhig ist natürlich relativ: die absoluten Zahlen von immer noch 10 000 Spammails pro Monat sind natürlich trotzdem erschreckend.

Spamaufkommen je Monat in absoluten Zahlen

Diese Grafik unterstreicht mein subjektives Gefühl, dass nach einer Phase der Abnahme und Ruhe zuletzt wieder vermehrt Viagra-Angebote und ähnliches eintrudeln. Auch bei Betrachtung des Tagesdurchschnitts wird dieser Eindruck bestätigt. Der aktuelle Monat ist bis jetzt auf dem Niveau des Vormonats, mein Bauchgefühl sagt mir, dass es da leider noch Potential nach oben gibt.

Durchschnittliches Spamaufkommen je Tag

Ich sehe der Entwicklung sehr gespannt entgegen.

Prozentrechnung mit Microsoft

Wenn man seine Festplatte mit dem Befehl „chkdsk“ prüft, ist das Microsoft-Betriebssystem so freundlich und hält den Anwender auf dem Laufenden. Durch detaillierte Angaben soll der Nutzer wissen, wie weit der Vorgang fortgeschritten ist. Nicht nur die entsprechende Prozentzahl wird offenbart, sondern die Berechnungsgrundlage wird aufgezeigt.

Das ist ja alles ganz vorbildlich, wenn 11641752 von 31685170 auch wirklich wie angegeben 44% wären. Es sind aber leider nur 36,7%.

Reaktionszeit

Ich betreibe diese Seite ja in einer Multi-Domain-Umgebung mit WordPress, kurz: in einer WordPress-Umgebung administriere ich verstand-in-gefahr.de und wrestlingblog.de (sowie die jeweiligen Domainnamen, die ebenfalls zu diesen Seiten führen).

Durch dieses Konstrukt von WordPress-Funktionalität und Umleitungen wird zwangsläufig die Ladezeit bzw. die Reaktionszeit des Servers etwas erhöht, aber das es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht:

Okay, wir reden hier über vielfältigen Parallelzugriff, der hier nicht minütlich auftritt, aber 5 Sekunden Verzögerung sind etwas zu groß. Jetzt hätte ich gerne die Schuld an domaingo weitergegeben, bei denen die Seiten gehostet werden, aber ein Blick auf die Ladezeiten meiner privaten Seite zeichnen ein anderes Bild.

Die zur x-Achse parallele Linie zeigt, dass der Server durch viele Parallelanfragen vor keine besonderen Probleme gestellt wird, die Verzögerungszeit von etwa 0,6 Sekunden ist für meine Zwecke auch in Ordnung. Meine private Seite ist komplett „handgeschrieben“.

Da muss ich mir mal ein paar Gedanken machen, auch wenn ich rein subjektiv mit den Ladezeiten dieser Seite zufrieden bin. Wie sieht das bei euch Lesern aus? Müsst ihr zu lange auf diese Seite warten?

Seltsames Verhalten

Mein SPAM-Filter ist manchmal seltsam.

Wenn mir Sandra Brown mit der Adresse tangiblymb@rebeccalord.com eine eMail mit dem Betreff "Appraisal – Killington $155000" schreibt, landet diese korrekterweise im SPAM-Ordner. Schreibt mir aber Krystall Adair mit der Adresse trigonometryqj12@ramongalarza.com eine eMail mit demselben Betreff, erscheint diese unbehelligt in meinem Postfach.

Was hat Krystal Adair, was Sandra Brown nicht hat?

Urlaub für die Spammer

Momentan scheint nicht viel los zu sein an der Spammerfront. Vielleicht liegt es an den Sommerferien: die Besitzer der verseuchten PCs hängen statt bei Facebook am Ballermann ab.

Datum Spam-eMails
06.08.2010 1099
07.08.2010 1036
08.08.2010 990
09.08.2010 1180
10.08.2010 952
11.08.2010 1040
12.08.2010 1064
13.08.2010 987
14.08.2010 1052
15.08.2010 999

Bewegendes

Zwei Nachrichten der letzten Tage aus meinem Feedreader sind mir in besonderer Erinnerung geblieben.

Amiga Forever und C64 Forever 2010.1 verfügbar
Diese Nachricht ist deshalb hängengeblieben, weil mit diesen beiden Computersystemen mein Anstieg in die digitale Welt erfolgte, der letztlich darin gipfelte, dass ich nun mit Computern meinen Lebensunterhalt verdiene. Und außerdem hatte ich neulich meinen alten Amiga 2000 beim Aufräumen wieder in den Händen. Da werden alte Gefühle wach..

Laurence Fishburnes Freunde konnten Porno nicht verhindern
Die Tochter von Matrix-Star Laurence Fishburne hat einen Porno gedreht, was dem werten Herrn Papa wohl nicht so gut gefallen hat. Jedenfalls versuchten er und ein paar Freunde dieses Filmchen vor dem Marktstart aufzukaufen. Das funktionierte nicht, sehr zur Freude der Tochter, die nun endlich ihren Traumberuf gefunden hat. Vater-Tochter-Geschichten finde ich sowieso immer sehr bewegend.

Mein Leben als RSS-Feed

Im Rahmen der Umstellung des Wrestlingblogs habe ich einige Informationen gebündelt. Schon länger kann man meine Aktivitäten in diversen "Social Networks" bei lifestream.fm beobachten. Nun aber besteht auch die Option, diese Aktivitäten im Wrestlingblog in der Seitenleiste oder per RSS verfolgen. Letzteres geht natürlich auch direkt über lifestream.fm.

Wenn´s denn jemanden interessiert..

Lösungen 1.5

Für meine Probleme 2.0 habe zumindest einige Lösungen gefunden, auch wenn nicht alle Sorgen gelöst sind.

Das einfachste Problem war das Ende von Grazr und das damit verbundene Problem, dynamisch den Feed dieses Blogs auf meiner privaten Internetseite einzublenden. Für diese Funktionalität gibt es diverse Anbieter, ich habe mich für BlastCasta entschieden. Ob dies die finale Lösung ist oder ob ich in einigen ruhigen Stunden selbst was bastele, weiß ich noch nicht. Hauptsache, der Spaß läuft..

Als schwieriger erweist sich das Problem, meine Bloggingaktivitäten technisch unter einen Hut zu bringen. In eine WordPress-Installation mehrere Blogs zu bringen, funktioniert zwar ganz ordentlich, ist aber nicht so trivial, wie man das glauben möchte. Richtig doof ist WordPress, was die Domänennamen angeht. Während es für Serendipity ziemlich egal ist, ob ich diese Seite als e666.de, verstandingefahr.de, verstand-in-gefahr.de oder terrorakademie.de aufrufe, stellt WordPress sich da relativ behäbig an. Und wenn dann noch mehrere Blogs, von denen jedes unter mehreren Domänennamen erreichbar sein soll, in einer Installation zusammenkommen, wird es lustig. Aber dank der Hilfe des WeltWeitenWahnsinns habe ich diese Probleme erst einmal in den Griff bekommen, auch wenn ich noch nicht komplett begeistert bin, was das Verhalten mit mehreren Domänen angeht. Vielleicht fällt mir da auch noch einiges zu ein..

Geschafft ist der Umzug des Wrestlingblogs als ein Blog in die erwähnte WordPress-Installation. Unter headlockblog.de und wrestlingblog.de kann man nun wieder meine Ansichten rund ums Wrestling nachlesen. Die Migration von Drupal nach WordPress ging dank eines genialen Artikels recht ordentlich vonstatten, lediglich ein paar Reibungsverluste gab es, was man hier nachlesen kann.

So bleibt nur noch das ungelöste Problem der Migration von Serendipity zu WordPress. Diese klappt zwar prinzipiell, zerhaut aber alle Umlaute, was für ein deutschsprachiges Blog ziemlich ungünstig ist. Da werde ich wohl noch ein paar Stündchen investieren dürfen.

Probleme 2.0

Momentan kämpfe ich an mehreren Fronten mit den Tücken des Internets.

  • Grazr hat wohl seinen Dienst eingestellt. Seit Jahr und Tag nutze ich diesen Dienst, um relativ komfortabel auf meiner privaten Seite den Feed dieser Seiten zu präsentieren. Jetzt darf ich mich nach Alternativen umgucken. Man hat ja auch sonst nichts zu tun.
  • Das Projekt "Wrestlingblog" liegt momentan auf Eis. Auch hier sind technische Gründe ausschlaggebend gewesen. Ich hatte auf Drupal als Verwaltungssoftware gesetzt, was zwar prinzipiell ganz nett ist, aber letztlich doch relativ aufwändig. Und dann hat mich trotz Rechencaptcha eine Kommentarspamwelle getroffen, so dass die Seite mit tausenden von Müllkommentaren voll ist. Also möchte ich das Projekt auf anderer Basis fortführen und habe mir gedacht, dass WordPress inzwischen eine gute Alternative sei. Schließlich macht es Sinn, ein Blog (und mehr soll das ja nicht sein) mit einer für Blogs konzipierten Software zu verwalten als mit einem universalen Tool wie Drupal. An dieser Neueinrichtung plus Datenübernahme arbeite ich momentan.
  • Bei meinen Recherchen und Arbeiten für das Projekt "Wrestlingblog" kam mir die geradezu geniale Ideen, meine Blogging-Aktivitäten zumindest technisch zu bündeln. WordPress bietet die Möglichkeit, mit einer Installation mehrere Blogs zu verwalten. Dies einzurichten ist gar nicht so schwer, aber viel schwieriger als gedacht ist die Migration von Serendipity (womit Verstand in Gefahr?! läuft) zu WordPress. Zwar hat Bloggerkollege Dobschat vor einiger Zeit diesen Weg schon einmal beschritten und ein schönes Plugin bereitgestellt, welches inzwischen auch verbessert optimiert wurde, aber leider steckt der Teufel im Detail.
    Ich bekomme zwar alle Daten in eine WordPress-Installation, aber irgendwie verliert sich bei den Umlauten was. Die Datenbanktabellen sind hier und dort beide im gleichen Zeichensatz angelegt, die Ausgabe wird ebenfalls mit demselben Zeichensatz gemacht. Während Serendipity aber die Umlaute korrekt auswirft, bekomme ich in keiner Variantion von Zeichensätzen WordPress dazu, was anderes als Kauderwelsch auszuwerfen. Meine Vermutung ist momentan, dass der gleichzeitig erfolgte Schritt von MySQL4 auf MySQL5 hier hereinspielt. Wer andere gute Ideen hat, sei sich bitte nicht zu schade, einen Kommentar zu hinterlassen.

Ich werde euch bei den Problemen auf dem Laufenden halten.

Angekündigter Verkaufsschlager

Apple hat mit dem iPad in den USA einen Verkaufsschlager gelandet, der sogar soweit ging, dass Apple die Nachfrage nicht vollständig befriedigen kann. Nun wurde vor kurzem ein in Deutschland entwickeltes Konkurrenzprodukt angekündigt.

Und was mir völlig unbegreiflich ist, ist passiert: das lediglich vorbestellbare WePad (originelles Wortspiel) landet in den Top-5 der Elektronik-Verkaufscharts von amazon. Woran auch immer es liegen mag, dass ein nicht zu günstiges Produkt so schnell vorbestellt wird, an der guten Präsentation kann es nicht liegen.

Vielleicht wollen aber die ganzen Vorbesteller einfach Apple kein Geld in den Hals werfen..