Mach es!

IKEA steckt in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite ist die Firma groß genug, um neue Werbekampagnen intern zu prüfen und Fehler herauszufiltern. Auf der anderen Seite will man sich als fremdländisches Unternehmen in Deutschland präsentieren, so dass eine perfekte Beherrschung der deutschen Sprache diesem Bild widersprechen würde.

Von daher kann man die folgende Verfehlung fast verzeihen.

Aber eben nur fast. Mach´s lieber richtig.