Enttäuschte Gewinner

Nach einem anstrengenden, aber schönen Wochenende habe ich heute zufällig die Lottozahlen irgendwo gesehen. Die ersten vier Zahlen waren 3, 13, 23 und 33. Ohne die letzten beiden Zahlen (38 und 49) weiter zu beachten, war ich mir sicher, dass die Quoten für mögliche Gewinner sehr unbefriedigend sein dürfte.

Mein Bauchgefühl täuschte mich nicht. Nicht nur, dass vier Richtige sehr häufig erzielt wurden, es gab insgesamt 78 Tipper, die alle sechs Zahlen richtig haben. Neun davon dürften diesen für sie ungünstige Häufung verkraften, werden sie doch dank eines ausreichend großen Jackpots immerhin mit einer Million Euro getröstet. Die anderen 69 Tipper freuen sich zwar über die sagenumwogenen „sechs Richtigen“, finden aber nur knapp 30.000 Euro auf ihrem Konto wieder. Nur gut 1000 Euro weniger erhalten die 45 Tipper, die fünfmal richtig lagen sowie die richtige Zusatzzahl für sich verbuchen konnten. Vergangenen Samstag hätte es für dieses Glück mit sechs Richtigen 700.000 Euro gegeben.

Hoffentlich haben die vielen Glückspilze nicht am Samstag Abend zu sehr auf den Putz gehauen. Sonst ist das Geld schon wieder weg.

Ich warte auf den Tag, an dem die Zahlen meines alten Mathelehrers gezogen werden. Die Kombination 1,2,3,4,5 und 6 ist natürlich ebenso wahrscheinlich wie jede andere, doch werden an einem solchen Tag hunderte von Glücklichen am Fernseher vor Freude zusammenbrechen, um montags von den Quoten aus ihren Träumen gerissen zu werden.