Die Fragilität unserer Welt

Ich finde es faszinierend, dass der Ausbruch des Eyjafjallajökull aufzeigt, wie fragil unsere hochtechnisierte Welt ist. Ein prinzipiell ganz normales Umweltphänomen legt fast den gesamtem europäischen Flugverkehr lahm und sorgt so für wahrscheinlich für Milliardenschäden. Nicht nur, dass Wrestlingshows abgesagt werden müssen, nein, auch das Begräbnis des polnischen Präsidenten läuft Gefahr, im eher kleinen Kreis stattzufinden. Und dass alles nur, weil die Natur genau das macht, was sie seit Milliarden von Jahren so macht, indem sie einen Vulkan mit einem unaussprechlichen Namen ausbrechen läßt.

In diesem Zusammenhang möchte ich euch ein ganz spannendes Buch empfehlen: "Die Gelehrten der Scheibenwelt". Parallel zu einer Geschichte an der Unsichtbaren Universität wird dem Leser in jedem zweiten Kapitel die Entstehung der Erde, die Entwicklung des Lebens und die Fragilität des gesamten Systems erklärt. Dabei schaffen es die Autoren, die Sachverhalte präzise, aber verständlich rüberzubringen. Ich fand dieses Buch sehr interessant, weil am Ende einen weiteren Blick auf die Zusammenhänge des Lebens auf der Erde hat. Äußerst faszinierend.