Der Hellseher: Länderspielausgabe vom 11.08.2010

Fast schon traditionell legt der DFB ein Freundschaftsspiel der Nationalmannschaft in die heiße Phase der Vorbereitung. Und genauso traditionell ist die Diskussion über die Sinnhaftigkeit solcher Spiele.

Wenn man sieht, dass von den erfolgreichen WM-Kickern gerade mal ein paar Bankdrücker und ein einziger Stammspieler gegen Dänemark im Aufgebot spielen, während längst ausgemusterte Spieler ihre Rückkehr ins DFB-Team bzw. durchschnittliche Spieler ihr Debüt feiern dürfen, muss man schon Zweifel am Wert bzw. an der Wertschätzung dieses Termins bekommen.

Andererseits ist gerade ein solcher Kick für die vielen bisher nicht oder nur wenig berücksichtigten Spieler die Gelegenheit aufzutrumpfen, während der Trainer ein wenig experimentieren kann. Letzteres hat zwar nur bedingt Sinn, da er in den entscheidenden Spielen auf eine fast völlig veränderte Mannschaft zurückgreifen wird.

Aber ich gehe stark davon aus, dass sich heute Abend die Spieler zumindest arg ins Zeug legen werden, so dass wir kein allzu schlechtes Spiel sehen werden. Auch wenn der Termin fragwürdig ist.

Dänemark vs. Deutschland 1:3