Der Hellseher: Bundesliga 2010/11 – 6. Spieltag

Ganz langsam ergibt sich eine Hackordnung.

Bald ist ein Viertel der Saison gespielt, dann werden die ersten Vereine eine für viele ernüchternde Zwischenbilanz ziehen müssen. Für einige ist schon jetzt absehbar, dass der Deckungsgrad des aktuellen Tabellenstands mit den ausgegebenen Zielen äußerst gering ist. Daher erwarte ich auch für die nächsten Wochen die ersten personellen Konsequenzen.

Und da es bis zur Winterpause nicht möglich ist, weitere Transfers zu tätigen, werden es wohl einmal mehr die Übungsleiter sein, die ihren Kopf für das schlechte Abschneiden ihrer Mannschaft herhalten müssen. Schon am jetzigen 6. Spieltag sehe ich die Sportskameraden Soldo und Frontzeck unter Druck, auch Michael Skibbe dürfte in Frankfurt im Fall einer weiteren Niederlage der Wind kräftig ins Gesicht blasen. Und selbst das Bremer Urgestein Thomas Schaaf wird im Falle einer weiteren Niederlage nicht als unantastbar gelten.

Getippt wird diesmal wieder recht simpel: jedes Team schießt so viele Tore, wie es am ersten Spieltag kassiert hat.

Heim Gast Ergebnistipp
1. FC Köln 1899 Hoffenheim 3:1
Bayern München 1. FSV Mainz 05 1:0
FC Schalke 04 Borussia Mönchengladbach 2:1
VfB Stuttgart Bayer Leverkusen 2:0
Eintracht Frankfurt 1. FC Nürnberg 2:1
FC St. Pauli Borussia Dortmund 1:2
Werder Bremen Hamburger SV 4:1
VfL Wolfsburg SC Freiburg 2:3
1. FC Kaiserslautern Hannover 96 1:1