Demo deinstalliert

Heute habe ich am eigenen Leib erlebt, wie Werbung nicht funktionert.

Ich habe mir via Steam die Demo von „Jagged Alliance – Back in Action“ installiert. „Jagged Alliance 2“ gehört zu Spielen, die man mit etwas romantischer Verklärung im Rückblick zu den besten Spielen des Genres zählen darf, „Back in Action“ will daran anknüpfen.

Die Installation ist simpel, nach dem Programmstart hat man die Wahl zwischen einem Tutorial und einer Demomission. Ich habe mich fürs Tutorial entschieden und wurde in 15-20 Minuten mit der Spielmechanik und der Steuerung vertraut gemacht. Das war ganz gut gemacht, soweit war ich noch zufrieden.

Und dann habe ich auf Demomission gedrückt. Und was passierte? Ich landete mit vier Söldnern in einer blau-schwarzen Einheitsumgebung, ohne zu wissen, wo ich bin und was ich machen soll. Für eine Demomission, die mich ja auf das eigentliche Spiel heiß machen soll, ist das arg wenig. Nicht nur moderne Spiele wollen und sollen eine Geschichte erzählen, selbst der Vorgänger im Geiste bot so etwas wie einen roten Faden für seine Söldnermissionen. Mich in einer Demomission kommentarlos in eine häßliche Landschaft zu setzen, ohne mir zu sagen, was ich eigentlich tun soll, kann mich (leider) nicht begeistern, 40 Euro für das Spiel auszugeben.

Ich habe die Mission sofort abgebrochen und die Demo deinstalliert.