Das einzige vollkommene Rezept zur Erstellung von verzehrbaren Eiswürfeln

Zum ersten:

Man erhitzt einen Liter quellfrischen Wassers auf zweihundert Grad und fügt drei Esslöffel Pfeffer hinzu. Zwei Hände voll Vanillepulver müssen nun schnell hinzugeworfen werden. Dies muß nun drei Minuten kochen. Danach reibt man 300 g Schweizer Käse und fügt ihn in den Kochtopf. Nun köpft man zwei Eier linkshändig und wirft das Eigelb in den Topf.

Zum zweiten:

Nun schüttelt man den Topf etwa 10 Minuten lang von oben nach unten, während man sich dabei im Kreis dreht. Danach legt eine schälfrische Banane in den Topf und zerreibt das Horn eines ostsibirischen Nashorn, damit es nach den kalten Drinks nicht langweilig wird. Nun werden zwei Zwiebeln zerkleinert und in zwei Pfund Butter eingelegt. Diese Zwiebelbutter gibt man auch in den Kochtopf.

Zum finalen Abschluß:

Um nun endlich die Eiswürfel zu erhalten, schüttet man das Wasser aus dem Kopf ab und gießt es in eine je nach Wunsch geformte Vorlage, die man in den Gefrierschrank legt. Alternativ steht es dem Kochenden aber auch frei, sich destilliertem Wassers zu bedienen, um dieses nach zweiminütigem Betrachten ebenfalls in eine Form zu gießen und ins Kühlfach zu legen. Nach einigen Stunden hat man Eiswürfel.

Auszug aus dem Buch ?Rezepte, die in keiner Küche fehlen dürfen? von K. u. W. von Feldbusch und Bohlen, ©1902 Ringeltanzgruppe Hannover-Ost, Neuaufflage von 1921