Bomben im Netz

Heise meldet über seinen Newsticker, dass es angeblich 200 000 deutschsprachige Bombenanleitungen im Netzwerk des WeltWeiten Wahnsinns gäbe. So weit, so schlecht.

Hoffentlich erzählt das niemand dem Herrn Beckstein aus Bayern. Sonst will der auch gleich das Internet verbieten lassen.