Virtueller Weltuntergang blieb aus

Sicherlich erinnert sich einer an den Jahreswechsel 1999/2000, als viele Menschen das Y2K-Problem bei Computer fürchteten. Damals wurden Unsummen ausgegeben, Rechner und Programme 2000-fähig zu machen. Letztlich erwies sich die Panikmache als unnötig, es gab damals keine nennenswerten Probleme beim Jahreswechsel.

Weniger beachtet, aber genauso harmlos verlief am Wochenende das Y2K7-Problem. Hierbei geht es um die Änderungs zur Sommerzeit in den USA, die am Wochenende erstmals im März statt am ersten Aprilwochenende durchgeführt wurde. Da diese Änderung vor zwei Jahren erst beschlossen wurde, rechneten viele mit schlimmsten Probleme. Wieder einmal blieb dieser virtuelle Weltuntergang aus.

Zum nächsten virtuellen Weltuntergang haben wir noch etwas Zeit, allerdings dürfte dieser etwas problematischer sein. Am 19. Januar 2038 reicht ein 32-Bit-Integer-Wert nicht mehr aus, einen UNIX-Timestamp (das sind die Sekunden seit dem 1.1.1970) zu speichern. Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit..