Vista-Aktivierung scheint geknackt

Wie gulli.com berichtet, ist es findigen Leuten gelungen, die Aktivierung von Microsofts neuem Betriebssystem "Vista" zu knacken. Und zwar nicht durch irgendwelche fürchterlich komplizierten Algorithmen, sondern durch die simple Brute-Force-Methode, bei der ganz schnell hintereinander verschiedene Aktivierungsschlüssel ausprobiert werden, bis man einen passenden hat.

Die Folgen sind freilich fatal. Wenn man als ehrlicher Käufer sein Vista aktivieren möchte, könnte man von Microsoft die Meldung bekommen, dass der korrekt erworbene Lizenzschlüssel schon benutzt wird und man daher keine Aktivierung durchführen kann, weil jemand mit diesem Tool seine Kopie aktiviert hat. Die Funktionsfähigkeit des Tools zeigen die Kommentare zu diesem Artikel.

Irgendwie sollte es dem Weltkonzern Microsoft doch ziemlich peinlich sein, dass man bei all den tollen Maßnahmen zur Echtheitsidentifizierung eine so naheliegende Idee wie das Knacken via "Brute Force" außer Acht gelassen hat.