Durchbruch

Der Damm ist gebrochen, die Büchse der Pandora geöffnet – welches Bild ihr auch immer bevorzugt, es ist genauso gekommen, wie man es vor der Verabschiedung des Internetzensurgesetzes erwarten konnte. Lautete die offizielle Version immer, es ginge nur darum, kinderpornografische Inhalte vor den Augen deutscher Nutzer zu verstecken, kommen nun die Stimmen aus der Koalition, dass man die "Netzsperren" nun doch auch auf "Killerspiele" ausweiten könne (Quelle). Es glaubt doch niemand, dass "Killerspiele" nun die letzte Stufe der Zensur sind. (In Deutschland) Illegale Glücksspielangebote, Urheberrechtsverletzungen oder auch links- oder rechtsextremes Gedankengut werden sicherlich auch bald in die Diskussion um Stopschilder im Internet kommen.

Und so kommt eins zum anderen, bis wir nur noch ausgewählte Inhalte im Internet sehen dürfen, damit unsere sittliche und politische Sichtweise bloß nicht gefährdet wird.