Verlierer sind gegen Zensur

Da gibt es nun endlich in der großen Koalition Stimmen, die gegen den Einstieg in die (Internet-)Zensur unter dem Vorwand des Kampfes gegen die Kinderpornographie aufbegehren, da packen die Befürworter der Volksüberwachung gleich die BILD-Keule aus. Sie lassen einen SPD-Mann, der gegen die technisch lächerliche Sperrung von Internetseiten vorgehen und statt einer Zugangssperre konsequenterweise die Urheber dieser Inhalte verfolgen möchte (letzteres verschweigt BILD mal lieber – könnte ein unangenehmes Detail sein), zum "Verlierer des Tages" krönen.

Ausriss: bild.de

Es bleibt zu befürchten, dass diese Stimmungsmache für ein Deutschland nach Vorbild der DDR Erfolg haben wird.