Angewandte Doppelmoral

Dass Politiker nicht gerade ein Vorbild an Moral sind, dürfte dem gemeinen Wähler spätestens einige Wochen nach dem Urnengang bewußt werden. Von einem besonders kaputten Exemplar der Spezies Politiker berichtet heute der Spiegel in seiner Online-Ausgabe:

Der Republikaner Mark Foley setzte sich jahrelang gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern ein und zeichnete sich besonders in der Affäre um Präsidents Clintons "Oral Office" als Moralapostel aus. Und was macht dieser Mensch nun? Er schmeißt sich an minderjährige Dienstboten via Internet heran (Chatauszüge). Da das ganze in Wahlkampfnähe publik wird, kommt freilich auch George Bush jr. nicht umher, seine Abscheu über das Handeln des Parteikollegen kundzutun.

Tja, diese Welt ist halt ein Irrenhaus.