A boy named Lindsay

Donald Trump wird bei Wrestlemania 23 sein. Er wird dort beim "Battle of the billionaires" gegen Vince McMahon, den Besitzer der WWE, kämpfen. Naja, nicht direkt, denn ein Kampf der beiden alten Herren wäre nicht sonderlich ansehnlich für die wichtigste Wrestlingshow des Jahres. Also werden beide nur einen Einsatz machen (ihr Haupthaar!) und ansonsten zwei Stellvertreter in den Ring schicken.

Der Stellvertreter für Donald Trump ist der ECW-Champion Bobby Lashley. Leider hatte Trump vor einigen Wochen bei der Radiosendung, in der er eben jenes Match bewerben sollten, wohl nur eine handschriftliche Notiz bezüglich des Namen der Steroidbombe Lashley dabei. Und ohne Brille konnte er wohl nur das "L" und das abschließende "y" lesen und gab daher bekannt, von "Lindsay" vertreten zu werden. "A boy named Sue" fällt mir da nur ein.

So geht Werbung natürlich nach hinten los.

Achja, so sieht "Lindsay" übrigens aus:

Lindsay